Holz ist ein Naturprodukt und so variieren die Holzfasern in ihrer Farbgebung.

Dies gilt auch für Norddeck Terrassendielen, die zu 60 Prozent aus Kieferspänen bestehen und deshalb natürliche Farbschwankungen aufweisen können.

Insgesamt ist die Oberfläche von Norddeck Terrassendielen gleichmäßiger als bei reinem Holz, wirkt aber natürlicher als bei Kunststoff.

Die enthaltenen Holzfasern unterliegen ebenso wie Holz Witterungseinflüssen wie Sonneneinstrahlung, Nässe und Wind.

Im Gegensatz zu konventionellen Holzdielen verlieren Norddeck Terrassendielen bei der natürlichen Vergrauung (Holzpatina) insgesamt aber weniger an Farbintensität, wodurch sogar eine noch natürlichere Optik entsteht. Der endgültige Farbton zeigt sich bereits nach rund einem Jahr und hält sich im Vergleich zu Holzdielen ohne Nachbehandlung mit Pflegeölen.

Norddeck Terrassendielen werden sich im Laufe der Zeit in ihrer Farbintensität noch ein wenig verändern und nach rund einem Jahr ihr endgültiges Aussehen erhalten.

Links im Bild: neue Norddeck Terrassendiele.

Rechts im Bild: Norddeck Terrassendiele nach 400 h künstlicher Bewitterung.